Lösungen von FERI


Abstechsystem PTS

lieferbar in Breite 2/3/4/5/6 bis Stechtiefe 20mm.


  • Kompakthalter-PTS

  • Stechschwert PTS

  • Stechplatte PTS

  • Stechplatte PTS mit Vollradius

Axialstechen mit FERI Speziallösungen

ab Stechdurchmesser innen 1,5mm - OO Stechtiefen bis 150mm


Mit VKIF25 präzise rund um den Zapfen stechen

Axiales Nuteinstechen rund um den Butzen – FERI aus Fürstenfeldbruck hat dazu die prozesssichere Lösung: Jüngst stellten die Dreh- und Stechspezialisten das Axialstechwerkzeug VKIF25 mit zum Grundkörper seitlich versetztem Stechschwert vor. Damit kann ein Werkstück mit vorstehenden Zapfen bereits ab Nutaußendurchmesser 25 mm bzw. 15 mm Zapfendurchmesser präzise und schnell bearbeitet werden.

Ob kleine, mittlere oder große Durchmesser – absolute Prozesssicherheit dank optimalem Spanbruch und -abtransport ist das A und O beim Ein- und Abstechen. So auch, wenn rund um den Butzen vorbeigestochen wird. Stefan Geng, Geschäftsführer von FERI: „Gerade in engen Nuten und mitunter hohen Eingriffstiefen ist die sichere Spankontrolle neben der sehr guten Schneidplattenqualität und hohen Stabilität des Gesamtsystems Grundlage für die Prozesssicherheit und Güte.“

Zum Herstellen dünnwandiger Magnetbuchsen mit kleinem Stechdurchmesser griffen die FERI-Techniker in die Erfahrungskiste: Aus dem FERI Standardprogramm der Werkzeugreihe VK32 zum axialen Einstechen in Bauteile, wo Butzen und Außenwand auf gleicher Höhe liegen, entwickelten sie die Serie VKIF25 mit und ohne Kühlmittelzufuhr. Dank des neuen Werkzeugkonzepts sind bei einer Stechbreite ab 5 mm Innen- bzw. Zapfendurchmesser ab 15 mm sowie Stech- bzw. Nutaußendurchmesser von 25 mm bis 56 mm möglich.

Peter Scheidler, Geschäftsführer: „Oftmals entwickeln wir für eine spezielle Applikation ein Sonderwerkzeug, aus dem eine Standard-Serie erwächst, die dann je nach Bedarf erweitert wird. VKIF25 für kleine Durchmesser, das an die verschiedensten Applikationen, etwa in der Elektronik-, Medizinal-, Maschinenbau- und Automobilbranche angepasst werden kann, ist dazu ein treffendes Beispiel.“

Konstruktive Vorteile

Das Werkzeugsystem besteht aus dem Grundkörper, dem Halter mit seitlich versetztem Stechschwert sowie der Stechplatte mit geschliffener Schneidengeometrie. Alle Komponenten passt FERI optimal an die spezielle Applikation bzw. an den Werkstoff an. Die so speziell entwickelten Geometrien und Schneidstoffe verleihen den Stechplatten eine große Verschleißfestigkeit, Zähigkeit und lange Lebensdauer. Das Feinstkornsubstrat erlaubt eine sehr hohe Schneidkantenstabilität. Problemloses Tiefstechen in alle Werkstoffe – auch bei rost- und säurebeständigen Stählen sowie Titan – ist mit VKIF25 unter sehr guter Spankontrolle möglich.

Stefan Geng: „Das System ist äußerst stabil und laufruhig. Denn zusätzlich zum präzise erodierten Plattensitz haben wir das Auflageprisma der Stechplatte geschliffen. Dadurch sitzt sie vibrationsfrei und extrem fest im schwingungsdämpfenden Halter aus vergütetem Werkzeugstahl.“ So lassen sich mit VKIF25 Stechbreiten ab 5 mm und Stechtiefen bis 22 mm bei höchster Genauigkeit und ohne seitliches Ausweichen der Schneide realisieren.

Das neue Stechsystem ist ab Lager bis zu einem Nutaußendurchmesser von 56 mm lieferbar. Weitere Sonderausführungen sind möglich und dabei Tagesgeschäft von FERI.

FERI Axialstechwerkzeug VKIF25

Das vom Grundkörper seitlich versetzte Stechschwert mit geschliffener Schneidengeometrie

VKIF25 mit Kühlmittelzufuhr

Sonderausführung

HPC-Fräser für universellen Einsatz

Wendeschneidplatten

Hochpositive scharfe Schneide zur bearbeitung von Aluminium NE-Metalle, Stahl und rostfreien Stähle.

Ausdrehwerkzeug

Katalog Ausdrehwerkzeug (PDF)

Simeta Händler